Wasser- und Bodenverband Uelzen - Projekt Gewässerallianz Niedersachsen - flutende-Vegetation

Gewässerallianz Niedersachsen

Für die Gewässerallianz in Niedersachsen hat der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) nach verschiedenen fachlichen Kriterien eine Auswahl von Gewässern getroffen, die intensiver untersucht und entwickelt werden sollen. Dabei handelt es sich um rund 5.000 Kilometer Gewässer 2. Ordnung in Niedersachsen, davon rd. 160 km im Landkreis Uelzen.

Ziel ist es, durch den Einsatz zusätzlicher Mitarbeiter den Prozess der Gewässerentwicklung zu beschleunigen und damit schneller und umfassender einen guten ökologischen Zustandes beziehungsweise das gute ökologische Potential für die in den Fokus genommenen Gewässer der EG-Wasserrahmenrichtlinie zu erreichen. Dazu gehören auch die Gewässer der Gebietskooperation 28 „Ilmenau-Luhe-Seeve-Este“.

Der Gewässer- und Landschaftspflegeverband Mittlere und Obere Ilmenau ist für die Unterhaltung der Gewässer 2. Ordnung, die das Rückgrat des „EU-Gewässernetzes“ bilden, zuständig. Der Verband hat für die Umsetzung einen Wasserbauingenieur befristet eingestellt, der Konzepte für eine gezielte Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie erarbeitet und diese gemeinsam mit weiteren Akteuren in der Fläche umsetzt.

Die Entwicklung der Gewässer ist ein langwieriger Prozess, deshalb läuft das Projekt bereits im vierten Umsetzungsjahr. Die Gewässerallianz soll auch in den kommenden Jahren weitergeführt und noch auf weitere Unterhaltungsverbände in Niedersachsen ausgedehnt werden.