Wasser- und Bodenverbände

Die Wasser- und Bodenverbände haben die Aufgabe, in ihren jeweiligen Verbandsgebieten die Gewässer zu unterhalten, zu pflegen und zu entwickeln. Dazu gehörten auch Meliorationsmaßnahmen, die bis in die 1970-er Jahre durchgeführt wurden, zu Verbesserung der Entwässerung und der Bodenstruktur. Im Vordergrund der Verbandsaufgabe steht heute der ordnungsgemäße Wasserabfluss in den Verbandsgewässern, damit die landwirtschaftliche Bodennutzung gesichert wird.

Wasser- und Bodenverband Uelzen - Unterhaltung - Wasser- und BodenverbändeDie einzelnen Verbände sind mit Verbandsversammlung und Vorstand eigenständige Mitglieder des Kreisverbandes der Wasser und Bodenverbände.

Die Geschäftsführung liegt satzungsgemäß beim Kreisverband der Wasser- und Bodenverbände, er führt alle erforderlichen Arbeiten aus.

Die Gesamtfläche der 15 Wasser- und Bodenverbände beträgt rund 7860 ha mit einer Gewässerlänge von insgesamt rund 300 km (3. Ordnung).

Dem Kreisverband gehören die folgenden Verbände an:

Wasser- und BodenverbandGröße (ha bzw. Wertzahl-ha)
Summe7856 ha
Bienenbüttel245 ha
Gr. Malchau59 ha
Hardau1380 ha
Jastorfer Moor248 ha
Lüder, Abt. Langenbrügger Moor102 ha
Nienwohlde267 ha
Röhrser Bach588 ha
Schafwedel285 ha
Schwienau1274 ha
Seewiesen425 ha
Stadensen71 ha
Stederau271 ha
Wieren1203 ha
Wipperau1307 ha
Vorwerk131 ha