Beregnungsverbände

Die Beregnungsverbände haben die Aufgabe, in ihren jeweiligen Verbandsgebieten das Wasser für die Beregnung der landwirtschaftlichen Flächen bereitzustellen und die erforderlichen Pumpen, Brunnen und Rohrleitungen zu betreiben. Es gibt auch Beregnungsverbände, die lediglich die rechtlichen Rahmenbedingungen für ihre Mitglieder regeln, so dass die Anlagen jeweils privat betrieben werden.

Mitglieder der Beregnungsverbände sind die Flächen, vertreten durch die jeweiligen Eigentümer.

Die Gesamtfläche der 39 Beregnungsverbände beträgt rund 26.200 ha, davon entnehmen 16 Verbände mit rund 9.000 ha das Wasser aus dem Elbe-Seitenkanal.

Den Verbänden gehören etwa 1.500 km Leitungen sowie über 100 Brunnen und Entnahmebauwerke.

Im langjährigen Mittel werden rund 16 Mio. Kubikmeter Wasser verregnet.

Die Verbände sind mit Verbandsversammlung und Vorstand eigenständige Mitglieder des Kreisverbandes, der für sie die Geschäftsführung wahrnimmt und die erforderlichen Arbeiten auf Anforderung durchführt.

Wasser- und Bodenverband Uelzen - Speicherbecken Borg
Speicherbecken Borg