Gewässer- und Landschaftspflegeverband Mittlere und Obere Ilmenau

Der Gewässer- und Landschaftspflegeverband Mittlere und Obere Ilmenau (Verband Nr. 10 nach dem Niedersächsischen Wassergesetz) hat eine Gesamtfläche von 164.300 ha und ist damit nach dem Leineverband der zweitgrößte Unterhaltungsverband in Niedersachsen. Die Gewässerlänge im Verbandsgebiet beträgt etwa 409 km (2. Ordnung).

Wasser- und Bodenverband Uelzen - Gewässer- und LandschaftspflegeDer Verband ist im Jahre 2000 durch den Zusammenschluss der Unterhaltungsverbände Mittlere Ilmenau, Gerdau, Stederau und Wipperau entstanden. Mitglieder im Verband sind die Gemeinden anstelle der Grundstückseigentümer. Neben den Gemeinden sind die grundsteuerbefreiten Flächen (Gemeindefreier Bezirk, Staatsforst) und die sogenannten „Erschwerer“ (Flächen der Deutsche Bahn AG, Bundes-, Landes- und Kreisstraßenflächen, Betreiber kommunaler und betrieblicher Kläranlagen) Mitglieder im Verband, so dass der Verband insgesamt etwa 80 Mitglieder hat, die als Verbandsversammlung das oberste Beschlussorgan des Verbandes bilden.

Die Abgrenzung des Verbandes ergibt sich durch die natürlichen Wasserscheiden, sie ist unabhängig von kommunalen Grenzen.

Wasser- und Bodenverband Uelzen - Übersichtskarte Gewässer- und Landschaftspflegeverband Mittlere und Obere Ilmenau
Übersichtskarte Gewässer- und Landschaftspflegeverband Mittlere und Obere Ilmenau

Organisation

Der Vorstand des Gewässer- und Landschaftspflegeverbandes besteht aus 12 Personen. Er wird gebildet/gewählt aus Vertretern der Mitglieder, die Delegierte für die Verbandsversammlung benennen. Der Vorstand setzt sich so zusammen, dass seine Mitglieder das Verbandsgebiet möglichst gut repräsentieren. Neben dem Verbandsvorsteher gibt es 3 Stellvertreter, damit die Bereiche der ehemaligen Unterhaltungsverbände Mittlere Ilmenau, Gerdau, Stederau und Wipperau auch in der Verbandsspitze repräsentiert werden.

Verbandsvorsteher ist Karsten Schierwater aus der Gemeinde Rosche.

Die Geschäftsführung liegt satzungsgemäß beim Kreisverband der Wasser- und Bodenverbände.