Bewässerungsverband Uelzen

Der Bewässerungsverband Uelzen ist mit einer beitrgspflichtigen Verbandsfläche von rd. 2.534 Hektar im Altverband und 2.390 ha in der Abteilung Rosche der größte Beregnungsverband im Kreisverband der Wasser- und Bodenverbände.

 

Rechtsgrundlage:

Satzung vom 10. Mai 1966 in der Fassung vom 28. Mai 2013 in Verbindung mit dem Wasserverbandsgesetz vom 12. Februar 1991


Organe :                                 Vorstand und Mitgliederversammlung
Amtszeit:                                 5 Jahre
Mitglieder:                             ca. 160 (dingliche Mitgliedschaft)
Verbandsgröße:                     rd. 4.924 ha

Aufgabenstellung:             

Der Verband hat zur Aufgabe,

  • das während der Zuckerrübenkampagne der Zuckerfabrik Uelzen anfallende Wasser in den Speicherbecken aufzunehmen und in der folgenden Vegetationszeit auf seinen Flächen der Abteilungen A bis F und H zur landwirtschaftlichen Feldbewässerung zu verregnen.
  • In den Abteilungen A bis H Grundstücke zu bewässern.

Rechtsaufsicht:   Landkreis Uelzen

Der Verband ist in folgende Abteilungen untergliedert:

  • Abt. A: Stammgebiet (Gemarkungen Uelzen, Kirchweyhe, Störtenbüttel, Ripdorf, Oldenstadt, Molzen, Woltersburg, Piperhöfen)
  • Abt. B: Riestedt
  • Abt. C: Süttorf (Gemarkungen Süttorf und Stöcken)
  • Abt. D: Jarlitz
  • Abt. E: Klein Malchau
  • Abt. F: Rätzlingen
  • Abt. H: Rosche (Unterabreilungen Dörmte, Rosche WSP, Rosche GW, Borg, Katzien, Bankewitz, Hohenwedrin, Schmölau, Bruchwedel)