Feier zur 50-jährigen Bestehen des Kreisverbandes der Wasser- u. Bodenverbände

Am 6. Juni feierten der Kreisverband der Wasser- und Bodenverbände Uelzen und der Gewässer- und Landschaftspflegeverband Mittlere und Obere Ilmenau ihr 50-jähriges Bestehen auf dem Betriebshof im Meilereiweg 101 in Uelzen.

IMG 0095k

Die Redner der Feierstunde von links nach rechts: Ulrich Ostermann, Geschäftsführer des Kreisverbandes, Godehard Hennies, Geschäftsführer des Wasserverbandestages, Jürgen Markuardt, Bürgermeister der Stadt Uelzen, Heiko Blume Landrat des Landkreises Uelzen, Otto Schröder, Verbandsvorsteher des Kreisverbandes und Karsten Schierwater, Verbandsvorsteher des Gewässer- u. Landschaftspflegeverbandes.

 

 

 

Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und benachbarten Verbänden folgten der Einladung des Verbandes zu einer Feierstunde. Viele humorvolle Beiträge aus den Grußworten und die Übereichung der Ehrengabe der Stadt Uelzen standen vor der Vorstellung der Entwicklung und der Arbeiten des Verbandes durch den Geschäftsführer Ulrich Ostermann. So stellte der Landrat des Kreises Uelzen auf den Wolf angesprochen fest, das den Wölfen auch der Biber schmecken würde der ja in einigen Landesteilen und besonders in Bayern große Probleme in der Gewässerunterhaltung und bei der Sicherstellung der Abflussquerschnitte, die im Hochwasserabflussfall benötigt werden, bereitet und somit die Natur oft sich selbst helfen würde.

Der Bürgermeister der Stadt Uelzen würdigte die Arbeit des Verbandes als sehr geräuschlos und konfliktarm. So stellte er fest, dass der Gewässer- und Landschaftspflegeverband Mittlere und Obere Ilmenau als Unterhaltungsverband für die Geässer um Uelzen, ihm bisher in seiner Tätigkeit nicht aufgefallen sei und dies nur bedeuten könne, das der Verband seine Aufgaben zur Zufriedenheit Aller erledige.

Der Geschäftsführer des Wasserverbandstages Niedersachsen Bremen, Godehard Henjes, hob die Mitarbeit in den verschiedenen Gremien und Arbeitskreisen beim Wasserverbandestag hervor. Besonders die Mitarbeit am Leitfaden zur Gewässerunterhaltung im ersten Teil und dem bald erseinenden zweiten Teil war dabei von herausragender Bedeutung. Aber der Kreisverband ist auch besonders in der Feldberegnung und der Betreuung der Beregnungsverbände im beregnungsintensivsten Gebiet Deutschlands unterwegs und hat hier Vorreiterfunktionen übernommen.

100 2643 kÜbergabe der Ehrengabe der Stadt Uelzen an die Verbandsvorsteher von Kreisverband und Gewässer- und Landschaftspflegeverband.